Bürogolf auf Norderney die Vierte…

td/mb- Nach dem tollen Anklang der letzten Jahre veranstaltete Engel & Völkers nun schon zum vierten Mal sein beliebtes Bürogolf Turnier auf Norderney.


Team vier nahm sich beim Austernfischer Zeit für ein Fotoshooting
Foto: Engel & Völkers


Bei inseltypischem, aber trockenem Wetter gingen am 18. Oktober 35 gut gelaunte Teilnehmer an den Start, die sich auch durch die zum Teil spannende Anreise per Luftbrücke mit starken Seitenwinden bei der Landung nicht abschrecken ließen.
Das Bürogolf Team um Thorsten Dreps hatte erneut einen anspruchsvollen Parcours mit einer Gesamtlänge von 35,25 m und einem Par 33 aufgebaut. Der Parcours war auf drei Locations verteilt. Neben den beiden Büros von Engel & Völkers war auch das Logierhaus „Austernfischer“ Ort des Geschehens. Wie in den vergangenen Jahren gingen die Teilnehmer bei ausgelassener Stimmung ambitioniert an den Start.
Gewinner des Abends war mit nur 23 Schlägen Dirk Schulte-Uebbing, dicht gefolgt von Brigitte Scheuer mit 24 Schlägen.

Unglaubliche elf Hole in One und drei Tic Tac Toe (hierbei müssen drei Bälle in einem Feld auf neun Kästchen, in 3er-Reihen angeordnet, horizontal, vertikal oder diagonal in einer Reihe platziert werden) wiesen auf ein exzellentes Spielerfeld hin.

Nach einer schmackhaften Stärkung am Buffet ging es zur legendären After Show Party im „Norderney Treff“. Wirtin Edith kam am Zapfhahn im Angesicht von elf Hole in One ganz schön ins Schwitzen. Wieder einmal waren sich alle Beteiligten einig, dass dieses erfolgreiche Event auf jeden Fall fortgeführt werden sollte.

Ein großer Dank für die tolle Organisation geht an Eric Siemering und sein Team von Engel & Völkers auf Norderney. Die Immobilienprofis freuen sich auf alle Teilnehmer, die sie auch 2020 auf ihrer geliebten Insel begrüßen dürfen.


Eric Siemering (mi.) im Kreise gutgelaunter Bürogolfer
Foto: ms-smash



(v.li.) Sieger Dirk Schulte-Uebbing und Veranstalter Eric Siemering
Foto: Engel & Völkers


Brigitte Scheuer freut sich über ihre gute Platzierung
Foto: Engel & Völkers


Das Stechen um Platz drei konnte Mirja Mertens mit 25 Schlägen für sich entscheiden
Foto: Engel & Völkers