Golfer spenden für die Bürgerstiftung

Die Bedingungen hätten besser kaum sein können: Das Wetter bescherte angenehme Temperaturen und die Teilnehmer strotzten nur so vor Spielfreude. Das Benefiz-Golfturnier der Stiftung Bürger für Münster stand unter einem guten Stern.


Große Freude bei den Bruttogewinnern des Turniers Dietmar Döring und Moritz Koch: (v.li.) Vizepräsidentin und Spielführerin Heike Ewertz, Dietmar Döring, Finanzvorstand der Stiftung Bürger für Münster Margarete Kordt und Moritz Koch
Fotos: Joachim Busch


Die Bedingungen hätten besser kaum sein können: Das Wetter bescherte angenehme Temperaturen und die Teilnehmer strotzten nur so vor Spielfreude. Das Benefiz-Golfturnier der Stiftung Bürger für Münster stand unter einem guten Stern.
Am Samstag, dem 7. September, ging das beliebte Turnier bereits zum vierten Mal über die Bühne, um Spenden für die sozialen Projekte der Bürgerstiftung zu sammeln. Der Wettbewerb wurde in diesem Jahr erstmals mit dem GC Wilkinghege veranstaltet. Golfer aus dem ganzen Münsterland waren angesprochen worden.

„Wir haben die Einladung aus Wilkinghege gerne angenommen. Es war eine gute Entscheidung“, befand Hans-Peter Kosmider, der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Bürger für Münster. „Es hat viel Spaß gemacht und die Bedingungen in Wilkinghege waren hervorragend.“ Zusammen mit Dr. Hans-Martin Bredeck, dem Präsidenten des Golfclubs, begrüßte Kosmider die Spieler und viele Gäste zum Galaabend und verbreitete eine exzellente Stimmung.

55 Golfer haben beim Turnier der Bürgerstiftung mitgespielt. Das Turnier stand unter dem bewährten Motto: „Sport und Spiel, Spaß und Spenden“. Dank zahlreicher Sponsoren konnten viele hochwertige Sachpreise an die Gewinner vergeben werden. Darunter ein Wochenende für zwei Personen im Atlantic Grand Hotel Travemünde, das Dietmar Döring und Moritz Koch als unangefochtene Bruttosieger überreicht bekamen.

Dank zahlreicher Sponsoren konnten bei der Siegerehrung nach dem Abendessen viele, teilweise hochwertige Sachpreise vergeben werden. Auch die Preise bei der reich bestückten Tombola begeisterten die Gäste. Große Freude auch bei Olaf Büring, der als Gewinn eine Graphik des Künstlers Wolfgang Nocke und einen GOP Gutschein erhielt.
Die bekannte Oldie-Band „Die Dandys“ spielte anschließend zum Tanz auf.

Die Golfer haben ordentlich gespendet – und damit dem Benefiz-Charakter des Turniers alle Ehre gemacht. „Es ist abermals ein höherer vierstelliger Betrag an Spenden zusammengekommen“, freut sich Hans-Peter Kosmider. Genau mag er sich allerdings noch nicht festlegen, da die endgültige Aufrechnung noch nicht fertiggestellt ist.

In 2020 soll das fünfte Benefiz-Golfturnier wieder im Golfclub Münster-Tinnen stattfinden, und zwar vor den Sommerferien. Danach ist ein jährlicher Wechsel zwischen Wilkinghege und Tinnen geplant. Nach der Devise „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ beginnt das Projektteam der Bürgerstiftung bereits im Herbst mit den Vorbereitungen des Turniers im kommenden Jahr. Mitstreiter sind übrigens herzlich willkommen.

https://www.buerger-fuer-muenster.de/   



(v.li.) Heike Ewertz und Margarete Kordt freuten sich mit Olaf Büring, der neben einer Graphik auch einen GOP-Gutschein aus den Tombolapreisen erhielt