2000: 1. Münsteraner Stadtmeisterschaften

-mb-  Die ersten Stadtmeisterschaften von Münster am 20./21. August 2000 legten den Grundstein für eine langanhaltende Tradition.   Auf Initiative des GC Tinnen – so im Jahre 2000 die Redaktion ms-smash – wurde der Grundstein unter Mitwirkung des GC Wilkinghege für ein Kräftemessen aller Münsteraner Golfer gelegt.


Nach der Pressekonferenz zu den Stadtmeisterschaften stellten sich die Verantwortlichen zu einem Gruppenfoto auf: (v.li.) Geschäftsbereichsleiter Private Banking der Sparkasse Münsterland Ost Dr. Robert Zeidler, vom GC Tinnen Präsident Martin Huhn und Spielführer Peter Espenkott, vom GC Wilkinghege Präsident Dr. Hans-Martin Bredeck sowie Vizepräsidentin und Spielführerin Heike Ewertz, vom EDV-Labor Jörg Friedrich und Clubsekretär Pascal Dietze vom GC Wilkinghege
Foto: ms-smash


Der Auftakt war etwas verhalten, nahmen doch nur etwas mehr als die Hälfte von erwarteten 120 Golfern an dieser Veranstaltung teil. Keiner wagte nach dem Turnier daran zu glauben, dass dieses Event ein nicht mehr wegzudenkender Teil des Münsteraner Turnierkalenders wurde. In den ersten Jahren war der GC Tinnen Austragungsort. Auf Anregung des Präsidenten Dr. Wolfgang Weikert (GC Wilkinghege) spielte man ab dem Jahre 2003 wechselweise auf den Plätzen des GC Tinnen und GC Wilkinghege.



Zwei würdige Stadtmeister: Christoph Städler (Tinnen), der mit 54 Schlägen das beste Turnierergebnis erzielte, und Esther Remberg (Wilkinghege), die für den Sieg bei den Damen 160 Schläge benötigte
Fotos:  hyper (2000)


Der Herren- und Senioren-Sieger Peer Stroband und Florian Kölmel werden von Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillman und Sparkassendirektor Norbert Wallkötter flankiert


Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann mit den beiden Damensiegerinnen (re.) Esther Remberg und Brigitte Harnischmacher, die die Seniorinnen Konkurrenz gewann


Tinnens Präsident Hajo Fähnrich mit dem Zweitplatzierten der Jungsenioren-Konkurrenz Henning Bösenberg und Dr. Rainer Stroband, Vize bei den Senioren