IG Tennis Stadtmeisterschaften Erwachsene 2018

-mb- Lutz Rethfeld, Organisator der offenen Klasse, war zufrieden mit der Resonanz. Neue Gesichter konnte man sehen, die um die Titel kämpften.


(v.li.) Thomas Kittner und Benno Quast
(v.li.) Thomas Kittner und Benno Quast

Bei den Herren +60 siegte der Nordwaldener Thomas Kittner gegen Benno Quast vom TC St. Mauritz mit 6:2 und 6:0. Mit „nur“ LK 19 bezwang er 3 Mal einen Gegner mit LK 8 und einmal mit LK 7. In der kommenden Saison kann er nun mit LK 8 sein Können unter Beweis stellen.

In der offenen Klasse der Herren besiegte Christoph Grotehöfer vom SV Münster 91 seinen Gegner David Fitol vom TC1951 Altenberge mit 6:4 und 6:1.

Die Nebenrunde Herren +60 entschied Uwe Damerau vom TC St. Mauritz für sich, nachdem Günter Dumzlaff vom TC RW Dülmen verletzungsbedingt aufgeben musste.

Herren +50 gewann Wolfgang Weißgerber vom 1. TC Hiltrup gegen Andreas Kleinmann vom TC RW Greven mit 6:3, 5:7, 10:6.

Bei den Herren +40 sicherte sich Björn Heckhoff vom TC Brackwede den Titel gegen Matthias Walter vom TC Union mit 6:0 und 6:1.

Herren +50, Spiel um Platz 3, gewann Jürgen Rönsch vom DJK GW Amelsbüren mit 6:4 und 2:3 aufgabebedingt gegen Klaus Ehrhardt vom TC 66 Wolbeck.

Alle erhielten wertvolle Siegerpreise und Gutscheine von Tennispoint.

Fotos: Lutz Rethfeld


Bild links: (v.li.) Matthias Walter und Björn Heckhoff
Bild rechts:  (v.li.) Jürgen Rönsch und Klaus Ehrhardt



(v.li.) David Fitol und Christoph Grotehöfer


(v.li.) Uwe Damerau und Günter Dumzlaff


(v.li.) Wolfgang Weißgerber und Andreas Kleinmann