digiprint-Cup 2016 im GLC Nordkirchen

Unter der Devise „Wenn Engel reisen“ fand am 07. Juli der mittlerweile zum sechsten Mal ausgetragene digiprint-Cup im GLC Nordkirchen statt, der aus dem Turnierkalender gar nicht mehr wegzudenken ist.


Bild: Freudige Gesichter bei den Gewinnerinnen: Von links: Heike Pamp, Marga Bolk , Susann Budnik, Verena Schulz, Michaela Kleymann, Susanne Elsässer. Hinten: Sponsorin Claudia Heitz, Gisela Elles und Brigitte Meyer (vorn).
Foto: smash


Es konnte vor und nach dem Turnier noch so sehr gestürmt, gehagelt, geregnet oder gewittert haben, der Tag selbst war immer vom Wettergott begünstigt. So auch in diesem Jahr. Bei strahlend blauem Himmel und bereits gestärkt mit Snacks und Getränken sowie beschenkt mit einem Give-away gingen die Damen gut gelaunt auf die Runde.

Die Turnierleitung beschloss gemeinsam mit der Sponsorin, dass auf zwei Tees gestartet wird. Ausgezeichnete Arbeit hatten auch die Greenkeeper wieder geleistet, so dass die Fairways und die Grüns perfekt waren und im Hinblick auf den sportlichen Aspekt vorgabewirksam gespielt werden konnte. Ein reibungsloser Turnierablauf war damit gewährleistet und die Abendveranstaltung endete pünktlich zum Anpfiff des Deutschland-Spiels.

Vor der Siegerehrung wurden die Damen traditionell mit einem Glas Sekt begrüßt und konnten dann ein ausgezeichnetes Menü genießen. Die Sponsorin Claudia Heitz sorgte auch in diesem Jahr wieder für eine einladende Tischdekoration.

Gespannt warteten alle auf die Siegerehrung, denn es gab attraktive Preise zu gewinnen. Die Firma digiprint vergab ein hochwertiges Reisebag, ein leichtes Sommerbag der Marke TaylorMade, wertvolle Silberpreise sowie Schirme und die immer dringend benötigten Golfbälle. Das  GolfHouse in Münster stiftete auch diesmal Gutscheine. Eine Sonderverlosung aus den Scorekarten bescherte einigen Damen das Kochbuch „Eine kulinarische Reise durch das Münsterland“, gesponsert vom Herausgeber und Inhaber der Firma PROdigit, Ralf Spangenberg.

Mit Freude konnte Claudia Heitz auch wieder die „älteste“ Spielerin „Ille“ Schröder begrüßen, die fast alle Turniere mitspielte. Sie wird im kommenden Jahr 90 Jahre alt und hat nach wie vor die Ausdauer, 18 Loch zu spielen. „Ich freue mich schon auf das kommende Jahr und, so Gott will, bin ich auf jeden Fall wieder dabei.“, versprach Ille Schröder.

Mit starkem Beifall und großer Freude reagierten die Gäste auf Claudia Heitz‘ Ankündigung, das Turnier im Jahr 2017 zu wiederholen.



Ergebnisse:

Netto A (Hcp bis 20,0)
1. Susanne Elsässer     40 Punkte
2. Michaela Kleymann    38 Punkte
3. Gisela Elles    37 Punkte

Netto B (Hcp 20,1-36)
1. Heike Hagemeier    33 Punkte
2. Brigitte Meyer    33 Punkte
3. Marga Bolk    32 Punkte

Brutto
1. Heike Pamp    26 Punkte
2. Susann Budnik    25 Punkte
3. Verena Schulz    20 Punkte

Longest Drive
Verena Schulz

Nearest to the Pin
Susann Budnik


Bild: Sponsorin Claudia Heitz mit ihren Flightpartnerinnen Susi Elsässer und Hannelie Khodaverdi-Weinand.
Foto: smash